LHLO-Projekte zum 100sten Geburtstag des BDLO

Weitere Kursangebote

Komponistinnen in die Konzertsäle - Für Gendergerechtigkeit in Konzertprogrammen

Komponistinnen Sally Beamish, Hanna Havrylets, Katrin Schweiger, Dorothea Hofmann,  Maria Grimani (ohne Foto), Dorothee Eberhardt (von links nach rechts)
Komponistinnen Sally Beamish, Hanna Havrylets, Katrin Schweiger, Dorothea Hofmann, Maria Grimani (ohne Foto), Dorothee Eberhardt (von links nach rechts)

Bücher von Autorinnen kann man lesen…

 

Werke von Bildenden Künstlerinnen kann man betrachten…

 

Aber Werke von Komponistinnen müssen musiziert und gehört werden, um sie erfahrbar zu machen!

 

In diesem Kurs widmen Sie sich in einem Streichorchester ausgewählten Werken von Komponistinnen. Das gemeinsame Musizieren und Entdecken der Werke in kreativer Atmosphäre stehen im Fokus.

 

Die Teilnehmenden werden in der Probenphase und beim Konzert professionell begleitet, sie erhalten Hilfestellung und Unterstützung zur Erarbeitung der Werke und sie werden zu einem Streichorchester zusammenwachsen. Abgerundet wird der Kurs durch ein öffentliches Werkstattkonzert. Dabei wird unter anderem das Werk der Komponistin Dorothea Hoffmann uraufgeführt. Sie selbst wird an dem Treffen teilnehmen und Einblicke in ihre Arbeit gewähren. Die Noten werden rechtzeitig vor Kursbeginn online an die Teilnehmenden versandt. In einer terminlich vorgelagerten Online-Probe lernen Sie die Werke bereits kennen.

 

Werke:

Sally Beamish (*1956, GB): The Day Dawn für Streichorchester(Version für Amateurorchester)

Dorothee Eberhardt (*1952,Deutschland): Streicher pur

Maria Grimani (1680 – ca.1720,Italien): Ouvertüre zu „Pallade e Marte“

Hanna Havyelets (1958-2022,Ukraine): Chorale für Streicher

Dorothea Hofmann (*1961,Deutschland): Animula vagula blandula für Piccoloflöte und Streicher

Katrin Schweiger (*1987,Deutschland): Schwebend für Streicher

 

Orchesterbesetzung:

- 6 x Violine 1

- 5 x Violine 2

- 4 x Viola

- 3 x Violoncello

- 2 x Kontrabass

 

Zielgruppe:

Streicher*innen, ab 16 Jahre vom mittleren Amateurniveau bis zum semiprofessionellen Spiel

 

Dozenten:

Mary Ellen Kitchens, Dr. Peter Gries, Dorothea Hofmann, Cornelia Scholz, Florian Streich, Letizia Turini

 

Termin und Ort:

Der Kurs "Komponistinnen in die Konzertsäle" findet von Freitag, 10.05. bis Sonntag, 12.05.2024 in Schloss Hallenburg in Schlitz statt. Die Anreise kann ab 14:00 Uhr erfolgen.

 

Videoprobe:

Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Werkstattkonzert:

So., 12. Mai 2024, 15:00 Uhr

 

Kursgebühr:

LHLO-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung auf die Kursgebühr.

 

Anmeldung und weitere Infos:

Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie bei der Landesmusikakademie Hessen. Wenn Sie immer auf dem aktuellen Stand zu diesem Kurs gehalten werden wollen, abonnieren Sie den  LHLO-Newsletter!

Ansprechpartnerin beim LHLO:

Fanni Mülot (vorstand[at] hessen.bdlo.de)

Kooperationspartner:

Komponistinnen in die Konzertsäle soll ein Kooperationsprojekt des Landesverbandes Hessischer Liebhaberorchester (LHLO) mit dem Archiv Frau und Musik Frankfurt, der Notenbibliothek des BDLO und der Landesmusikakademie Hessen (LMAH) werden. Ein Antrag auf Fördermittel für dieses innovative Vorhaben ist gestellt.



Celloorchester in Hessen mit Uraufführung

Celloorchester-Konzert 2023 (Foto: LMAH)
Celloorchester-Konzert 2023 (Foto: LMAH)

In Kooperation mit der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz bieten wir auch im Jahr 2024 das Projekt Celloorchester an. Ein besonderes Augenmerk verdient in diesem Jahr ein Werk, das eigens für diesen Anlass geschaffen wurde:

 

Die mit uns befreundete Komponistin Vivienne Olive hat eine zehnstimmige Komposition „The river runs across the page . . .“ erarbeitet, die im Celloorchester einstudiert und am 1. September zur Uraufführung gebracht wird!

 

Ob es sich bei dem „River“ um das bescheidene Flüsschen Schlitz handelt oder die etwas größere Fulda, werden wir mit unseren tüchtigen Teilnehmern herausfinden. Wie immer erstreckt sich das vorbereitete Programm über weite Strecken der Musikgeschichte, von Bach bis Olive. Gespielt werden unter anderem auch Werke von Wagenseil, Mendelssohn und Gershwin. Die angemeldeten Teilnehmer werden rechtzeitig zur Vorbereitung mit Notenmaterial versorgt.

 

Begleitet wird das Projekt durch ein eingespieltes Team cellistischer Fachleute: Nadja Bleydorn, Maike Kunstreich, Helmut Sohler und Aleksander Zhibaj. Tuttiproben und Stimmproben und gelegentlich Zeit für spontanes Ensemblespiel werden die Tage im schönen Schlitz erlebnisreich ausfüllen.

Zielgruppe:

Cellistinnen und Cellisten aller Altersstufen ab 14 Jahren, egal ob lernend oder Profi

Termin und Ort:

Der Kurs "Celloorchester" findet von Donnerstag, 29.08. bis Sonntag, 01.09.2024 in Schloss Hallenburg in Schlitz statt.

 

Kursgebühr:

LHLO-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung auf die Kursgebühr.

 

Anmeldung und weitere Infos:

Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie bei der Landesmusikakademie Hessen. Wenn Sie immer auf dem aktuellen Stand zu diesem Kurs gehalten werden wollen, abonnieren Sie den  LHLO-Newsletter!


Weitere Kursangebote

Immer wieder einmal sichten wir die Jahresprogramme anderer Veranstalter, um weitere Kurse und Seminare zu finden, die für Mitwirkende, Organisator*innen und Leiter*innen von LHLO-Mitgliedsorchestern interessant sein könnten. Schauen Sie gelegentlich auf dieser Seite vorbei und/oder abonnieren Sie den LHLO-Newsletter, in dem wir ebenfalls regelmäßig auf Veranstaltungen für Amateurmusiker hinweisen.


Kurse der Landesmusikakademie Hessen (LMAH)

Die Landesmusikakademie Hessen mit Sitz in Schloss Hallenburg in Schlitz ist eine vom Land Hessen geförderte musisch-kulturelle Bildungseinrichtung. Die Werte musikalischer Kultur und Bildung zu bewahren und weiterzugeben, ist das Ziel der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH. Die Akademie bietet die Räumlichkeiten für Arbeitsphasen und Probenaufenthalten für Musikgruppen, eigene Kurse für Laien- und Profimusiker sowie Konzerte und Events.